Norderstedt (em) Erinnern Sie sich noch an das magische Jahr 1974, als ABBA mit „Waterloo“ den Eurovision Song Contest eroberte? Diesen Sommer bringt der Kulturtreff Norderstedt e. V. die Glanzzeiten zurück auf die Bühne. Zum krönenden Abschluss der Saison 2023/24 und zum 20-jährigen Jubiläum lädt der Verein herzlich zu einem unvergesslichen Abend voller Musik und Erinnerungen ein.

Xandra Dee und Kolleginnen präsentieren: Ein ABBA-Musical-Erlebnis
Am Sonntag, dem 21. Juli, von 17:00 bis 19:30 Uhr, entführt Sie Xandra Dee gemeinsam mit zwei talentierten Kolleginnen in die Welt der Musicals. Im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum, Altes Buckhörner Moor 16, Norderstedt-Mitte, erleben Sie nicht nur den legendären ESC-Siegersong „Waterloo“, sondern auch eine Auswahl der schönsten Musicalmelodien – einige davon in originalgetreuen Kostümen.

Mamma Mia Party mit den Hits von ABBA
Der Abend endet mit einer ausgelassenen Mamma Mia Party, bei der Sie zu den weltbekannten Hits von ABBA und aus dem gleichnamigen Musical auch das Tanzbein schwingen können.

Eintrittskarten und Anmeldung
Für nur 20 Euro erwartet Sie ein Abend voller musikalischer Höhepunkte inklusive eines kleinen Fingerfood-Büfetts. Sichern Sie sich Ihren Platz und melden Sie sich bis zum 17. Juli an. Kartenreservierungen nimmt der Kulturtreff gerne unter der Telefonnummer (040) 60 92 51 03 (AB) oder mit einer E-Mail an reservierung@kulturtreff-norderstedt.de entgegen .Die Karten werden zurückgelegt und bei der Abholung bezahlt. Die Tageskasse und der Verkauf von Getränken sind ab 16.30 Uhr geöffnet.

Am 22. Februar 2004 startete der erste Kaffee-Klatsch. Mitglieder des Popchores N-Voices und zahlreiche Gäste präsentieren eine bunte musikalische Mischung im Kirchencafé Falkenberg. Bis jetzt haben wir über 200 Mal zum monatlichen "Kaffee-Klatsch" eingeladen. Vom Einkauf über die Herstellung der Torten und den Verkauf wird alles ehrenamtlich geleistet! Am 30. April 2004 folgte mit den „Kabarippchen“ der erste Kleinkunstabend. Auch hier wurde inzwischen die 200er-Grenze erreicht und überschritten - und das ebenfalls ehrenamtlich vorbereitet, nur die Künstlerinnen und Künstler erhalten ein Honorar! Im Jahr 2023 haben knapp 1.500 Personen die Veranstaltungen des Vereins besucht. Ein herzliches und großes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen und an unsere Gäste.

Eigentlich begann alles schon viel früher: In der Zeit vom November 2002 bis zum April 2022 gab es insgesamt 109 „Essen mit den Heiligen“. Dieses beliebte Reihe musste leider eingestellt werden, da das Gastronomen-Ehepaar Tina und Günther Hartz sein Restaurant als Folge der Corona-Pandemie aufgeben hat. Ab 2025 wird der Plattdüütsche Krink als neues Angebot dazukommen.

Nachdem in den ersten Jahre alle Aktivitäten im Rahmen der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Harksheide durchführt wurden, wurde im Jahr 2011 der Treffpunkt Falkenberg e. V. als eigenständige Organisation gegründet und im Jahr 2017 in Kulturtreff Norderstedt e. V. unbenannt. So wird unser kulturelles Angebot für die ganze Stadt Norderstedt sichtbarer und einladender dargestellt. Die Veranstaltungen fanden nach den ersten Jahren im Kirchencafé Falkenberg mehrere Jahre im TuRa-Sportlerheim bis zu dessen Schließung zum Ende des Jahres 2016 statt. Seit 2017 ist der Verein im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum der Ev.-Luth. Emmaus Kirchengemeinde zu Gast, der die Mitglieder des Vorstands für die gute und bewährte Gastfreundschaft und Unterstützung sehr herzlich danken.

Im September 2016 wurde der Kulturtreff als Kulturträger der Stadt Norderstedt anerkannt. Der Verein leistet gerne seinen Beitrag zu einer interessanten und abwechslungsreichen Kultur für eine lebenswerte Stadt Norderstedt.