Norderstedt. Balthasar wollte nur ein schönes Wochenende bei seiner Oma verbringen, aber als ihre Demenz mehr und mehr Raum greift, muss er sich darauf einlassen, dass ihr Vergangenheit und Gegenwart durcheinandergeraten. „Oma Monika – was war?“ ist ein Kindertheaterstück über Demenz, ohne dass das Wort jemals darin vorkommt. Am Sonntag, 28. April, spielt das Theater der Altmark aus Stendal das Stück im Norderstedter Festsaal am Falkenberg (Langenharmer Weg 90).

Balthasars Oma föhnt den Kuchen, statt ihn zu backen. Sie verwechselt Balthasar mit ihrem eigenen Vater, vergisst immer mehr Erinnerungen und Wörter. Baltasar wird mutiger und geht auf die Geschichten seiner Oma ein, wird so zum Mitspieler in ihrer Vergangenheit. Je tiefer der Junge in die Geheimnisse seiner Oma einsteigt, desto neugieriger wird er. 

Autor Milan Gather beschreibt mit seinem mit dem Marburger Kinder- und Jugendtheaterpreis 2022 ausgezeichneten Stück mit Empathie und Humor aus kindlicher Perspektive das Thema Altersdemenz. Dabei wird deutlich, dass die Beziehung zueinander und das Dasein im Hier und Jetzt das ist, was zählt. 

Beginn der Vorstellung ist um 16 Uhr, der Eintritt kostet je acht Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühren). Die Karten sind im Vorverkauf im TicketCorner (Rathausallee 60, Eingang Hopfenliebe), an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.eventim.de erhältlich. Die Veranstaltung ist Bestandteil des Kindertheater-Abos der Stadt Norderstedt.